INFORMATIONEN zum COVER UP! NEWSMAGAZINE von DAN DAVIS - HIER KLICKEN!

JETZT DIE NEUE AUFLAGE BESTELLEN:

LESEPROBE

B U C H Z U M T H E M A:

TERRORSTAAT!

Die dunkle Seite

der Macht

DAN DAVIS

COVER einer

älteren Version

EDITION 2016

EINIGE LESERMEINUNGEN:

JENS ESCH

(Sänger von RIEFENSTAHL /

hier im Bild neben Wolfgang

Niedecken von BAP) über

das Buch TERRORSTAAT von

Dan Davis:

"...Saugeil!"

 (Auszug aus Zitat von Jens Esch zum

Buch vom 22. März 2011)

Bild oben: Wolfgang Niedecken (links) und Jens Esch (rechts), Copyright by J. Esch.

Die persönliche Meinung eines Lesers:

Herr S. meinte über die FEMA-Konzentrationslager, die im Buch "TERRORSTAAT" thematisiert werden, in einem Leserbrief vom 8. Juli 2014 an Dan Davis:

"FEMA: Horden kommen von Mexiko über die Grenze nach USA. Plötzlich kommen "Brownshirts" ins Spiel, die die Aufgabe haben, alles abzuschirmen, was so in den Lagern vorgeht. Ich nehme an, dass diese Entwicklung mit Absicht geschieht, um herauszufinden, wie man so ein Lager führt und wie viele Menschen sterben werden ... Als ich von den Lagern in USA hörte, wies ich es als Spinnerei ab, bis Freunde meiner ... in USA so ein Lager im Aufbau sahen, als sie per Auto vorbeifuhren. Auf die Frage, was sie da machen, bekamen sie die Antwort, dass sie dort hinkommen, wenn sie nicht parieren! Und nun der Test mit den Flüchtlingen aus Südamerika ...

Es geht aber noch weiter - Boston: Die "Wachmannschaft" hat auf ihrem Emblem an den Mützen "Skull & Bones" (also Privatarmee?) Wieso waren die überhaupt dort? Wieder "Übung"? ... Unter dem Denver Flughafen soll sich ein riesiges Netz von Anlagen befinden. Ebenso Anlagen in Norwegen..."

(Auszüge aus einem Leserbrief von Herrn S. an Dan Davis, u. a. zum Thema FEMA-Konzentrationslager in den USA, welche in dem Buch "TERRORSTAAT" thematisiert werden, vom 8. Juli 2014)

Screenshot - Auszug eines Leserbriefes (von vielen) von Claudia D.

zum Buch "TERRORSTAAT - Die dunkle Seite der Macht" von Dan Davis

(hier in der Email angesprochen unter seinem echten Namen Daniel Bosch)

vom 13. Januar 2011:

LESER ZUM BUCH:

"Antonia Django" aus Rastatt zur angekündigten Neuauflage (2016) von "TERRORSTAAT" von Dan Davis:

"Ist die Neuauflage von "Terrorstaat" nicht wie 2010 vom Freier Falke Verlag oder sind neue Themen in dieser Neu-Auflage? Du schreibst echt gut und ich hoffe, dass (auch) andere Themen (mit) dabei sind, dann kaufe ich es."

Ein Gründungsmitglied des Lions Club in Neubrandenburg schrieb Dan Davis am

4. Oktober 2014 folgenden Leserbrief zum Buch "TERRORSTAAT" (Auszug):

"Hi Dan,

viel wurde über den Einfluss der Freimaurer berichtet, doch das Negative scheint nun zu überwiegen, eine Übernahme durch negative Kräfte? Vergleicht man die Gründung der USA, hauptsächlich durch die Freimaurer und ihrer Gesinnung und Einstellung, kann man nicht nachvollziehen, was daraus geworden ist. Obama schätzte ich sofort, als ich ihn zum ersten Mal im Fernsehenen sah, als Demagogen ein. Heute sehe ich eher, dass er genauso Befehlsempfänger wie Bush oder andere wurde. Ich stand den Rebublikanern nahe, doch heute sehe ich mich als Unabhängigen. 

Einer meiner Söhne ist Freimaurer, ich bin Gründungsmitglied des Lions Clubs in Neubrandenburg. Durch meine Ex-Frau kam ich 1993 nach Brandenburg ... Inzwischen trat ich aus dem Lions Club aus.

Zur gegenwärtigen Situation: Märchenstunde beim TV generell: ISIS - mein Sohn behauptet, dass ISIS, wie man es nennt, bereits 1990 existierte (nicht erst seit 2012). Ausgerüstet von den Verbündeten in Syrien, oder auch schon vorher, sicher von Qatar unterstützt, die das nun nicht mehr wahrhaben wollen. In Syrien 200 000 Tote, Millionen auf der Flucht. Und das alles um in Syrien die sog. Demokratie durchzusetzen? Viele der Kämpfer stammen nicht mal aus Syrien. Nein, der Grund: die ganze Gegend zu destabilisieren, so wie den Irak. Wahrscheinlich war die Infrastruktur im Irak noch nicht genügend zerstört, sodass nun ISIS die Zerstörung forstsetzen kann ...

Wissen Sie, dass ... Teile der amerikanischen Armee vor 9/11 neueste Waffen und Fahrzeuge bekamen, sodass gemunkelt wurde, dass wohl irgendetwas Großes passieren wird? Die Tower waren total Asbest verseucht und hätten eigentlich abgerissen werden müssen. Ich war in einem Hotel in Deutschland, sah fern (am 11. September 2001) und konnte nicht glauben, was da passierte. Jetzt ist man dabei Syrien, Libanon, Irak ... zu destabilisieren...." 

(Auszug aus einem Leserbrief eines Gründungsmitglieds des Lions Club in Neubrandenburg, vom 4. Oktober 2014 an Dan Davis / Name und Adresse sind dem Autor bekannt)

Dan Davis befragte für das Buch TERRORSTAAT

vor einigen Jahren Cathy O`Brien persönlich!

CATHY O´BRIEN - TransFormation of America

Dieser Film könnte Ihr Weltbild zerstören!

Cathy O`Brien zu Dan Davis über 

Marilyn Monroe:

Deren Aussagen mir gegenüber, sie hätten 

Marilyn Monroe umgebracht, machten 

mich gefügiger ... Meine Brüder und 

Schwestern sind immer noch in

geheime Regierungsprogramme

Involviert." 

Auszug aus Interview:

Dan Davis: "Dein Buch klingt sehr glaubhaft. Doch denkst Du tatsächlich, dass Marilyn 

Monroe das erste "Präsidenten-Model" im selben Regierungsprogramm war, indem auch Du warst? Oder denkst Du, sie haben dies Dir gegenüber nur behauptet? Monroe war älter als 30 Jahre, als sie starb (Anm. d. Autors: Laut Cathy werden die Damen aus diesem Regierungsprogramm im Alter von 30 Jahren aussortiert danach gezielt ermordet. Cathy 

entkam diesem Schicksal nur durch die Befreiungsaktion des ehemaligen CIA-Mitar-beiters 

Mark Philipps, nachdem ihr damals von dem ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan 

bereits die Exekution angekündigt wurde)."

Cathy O`Brien: "Es war zweckmäßig, um gegen mich verwendet zu werden. Das Alter von30 Jahren wurde als Obergrenze anberaumt, da zu dieser Zeit elektrochemische Veränderung im Gehirn auftreten können, die dazu führen, dass die Programmierung zusammenbrechen kann. Die Altersbegrenzung ist kein absolutes Gesetz bei der Eliminierung der programmierten Sex-Sklaven. Marilyn Monroe zeigte jedes Anzeichen, dass sie diesen biologischen Wechsel und den Zusammenbruch der Programmierung durchlebte. Deren Aussagen mir gegenüber, sie hätten Marilyn Monroe umgebracht, machten mich gefügiger."

Dan Davis: "In Deinem ersten Buch berichtest Du darüber, wie Du und andere Mitglieder Deiner Familie in das "Monarch" / "MK-Ultra"-Programm gebracht wurden. Hast Du derzeit noch Kontakt zu Mitgliedern aus Deiner Familie?"

Cathy O`Brien: "Nein, da meine Brüder und Schwestern immer noch in geheime Regierungsprogramme involviert sind."

Dan Davis: "Gibt es etwas neues zu Deiner Tochter Kelly? Ist sie ebenfalls noch in dem Programm?"

Cathy O`Brien: "Das Buch "Access denied" enthält viele Informationen über Kelly. Sie ist inzwischen aus dem Programm heraus und braucht Hilfe bei der Rehabilitation aufgrund der Schädigungen durch das "Harmonic"-Programm. Kelly ist aufgrund der Schädigungen durch das Regierungsprogramm unfähig, sich auf eine normale Arbeit zu konzentrieren und sie bemüht sich, mit einem sehr geringen Einkommen zu leben (ebenso wie wir - doch wenn es uns möglich ist, versuchen wir sie trotz allem finanziell zu unterstützen). Sie hat durch die andauernden Beschimpfungen und Unterstellungen nicht verarbeitete Erinnerungen. Trotz allem ist Kelly ein sehr kluger, liebender und sehr tiefgründiger Mensch und wir sprechen oft miteinander, obwohl sie in einem anderen Bundesstaat lebt wie wir."

Erfahren Sie mehr zum Thema im Buch!

FAKTEN ZUM BUCH TERRORSTAAT:

Dan Davis sprach mit HERTA DÄUBLER-GMELIN

Die ehemalige Bundesministerin für Justiz lud den Autor 

Dan Davis (Daniel Bosch) in der Vergangenheit zum 

"Vier-Augen"-Gespräch ein

Links:

Stellungnahme von Herta Däubler-

Gmelin. Neben einem persönlichen

 Treffen kam es auch zu einem

Gedankenaustausch in schriftlicher 

Form. Themen waren unter anderem 

der Afghanistan--Krieg und die 

Operation WARLORD, Frau 

Däubler-Gmelins angeblicher "Bush-Hitler"-Vergleich, die Welt nach 9/11,

Cathy O´Brien - und einen Vorfall

am Stuttgarter Flughafen, den Dan 

Davis in seinem Artikel"Fahrwerk-

probleme" bei der SPD - Mehr als nur 

Zufall?" ansprach.

Herta Däubler-Gmelin an Dan Davis

zum Thema Einschränkung der Pressefreiheit:

"Sie haben sicherlich auch zur Kenntnis genommen, dass meine Kritik an der

Politik von Präsident Bush heute eigentlich von allen Verantwortlichen geteilt

und zum Teil sehr viel schärfer wiederholt wird. Leider sind sie - im Hinblick

auf Folter, das Rechtssystem, das illegale Vorgehen im Irak, die

unverantwortliche Haltung gegen UN und den Internationalen

Strafgerichtshof... - heute mehr als offensichtlich berechtigt. Auch die

Vorgehensweise gegen die Presse gehört sicherlich in diese Richtung. Im

übrigen können Sie das alles in US-Zeitungen sehr gut nachlesen, teilweise

früher und schärfer als im Spiegel...

Im übrigen finde ich es gut, wenn auch Sie sich mit dem Zustand und der

Entwicklung in unserem Land, in Europa und in der Welt auseinandersetzen..."

(Auszug aus einer Email von Frau Herta Däubler-Gmelin) 

0